Fallstudie ASML Glue 2.0

ASML Glue 2.0

Die Herausforderung

Mikrochips. Sie sind überall; Computer, Kameras, Mobiltelefone,
Tablets, Reisepässe und OV-Chipkarten. Etwa 90% der Maschinen, die diese 
Mikrochips produzieren, werden von ASML in Veldhoven hergestellt.


Ein Fotolithografiegerät von ASML enthält ca. 15.000 Klebeverbindungen und Teile,
produziert von mehr als 200 Lieferanten weltweit. Ein Fehler in einer Klebeverbindung kann entscheidende Konsequenzen bei der Herstellung eines solchen Mikrochips haben. 
Die aktuellen Verfahren für die Klebetechnik nach DIN2304 erfüllen die von ASML gestellten Anforderungen an Genauigkeit und Qualität nicht, weshalb ASML einen eigenen Standard entwickelt hat; ASML Glue 2.0. Für dieses Projekt hat ASML in Mavom, dank unserer Kenntnisse in Klebstoffen, Chemie und Lagerung, einen optimal geeigneten Vertriebspartner gefunden.

 

Besonderheiten:

  • Die Fotolithografiemaschinen stellen Mikrochips mit einer Genauigkeit im Nanometerbereich her.
  • ASML hat in Glue 2.0 für die kritischsten Teile 26 verschiedene Klebstoffe spezifiziert.

 

Die Lösung

Mavom spielt in ASML Glue 2.0 eine wichtige Rolle, nämlich die des zentralen Vertriebspartners. Neben dem kommerziellen Einkauf und Verkauf dieser Klebstoffe an alle Lieferanten von ASML weltweit stellt Mavom außerdem sicher, dass alle Lager- und Transportbedingungen gemäß den Anweisungen der Hersteller eingehalten werden.

 

Die Ergebnisse

Mit ASML Glue 2.0 erreicht ASML einen höheren Qualitätsstandard und garantiert die kritischsten Klebeverbindungen in ihren Maschinen, da Ausfall und Ausfallzeiten für ihre Kunden keine Option sind.

Durch eine intensivere Zusammenarbeit zwischen dem ASML-Designteam, allen Lieferanten auf der ganzen Welt und einem zentralen Klebstoffverteilungssystem müssen diese hohen Anforderungen und Standards erreicht werden.

Case study Geerts reinigen

“ Mavoms Ehrlichkeit und Offenheit, was sowohl auf technischer als auch auf kommerzieller Ebene möglich war und was nicht, sorgte schnell für das Vertrauen, das wir gesucht haben.

Quote by: Iren Birkenfelder, Projektleiter Glue 2.0

Technische Information

  • Lagerung: Die meisten Klebstoffe müssen in einer konditionierten Umgebung gelagert werden. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass der Benutzer letztendlich einen qualitativ hochwertigen Klebstoff erhält, der die Anforderungen des ASML-Standards erfüllt.
  • Transportbedingungen: Alle Klebstoffe werden durch Tests gemäß den ASML-Spezifikationen freigegeben und monatlich überprüft. Somit wird nach Erhalt einer neuen Charge Klebstoff und während der Lagerzeit festgestellt, ob die Qualität der Klebstoffe gewährleistet ist. Anhand der Losnummer verfolgt Mavom alle gesendeten Klebstoffe und Chargen und überblickt, welche Art von Klebstoff und Chargennummer beim jeweiligen Lieferant verwendet wird. Wenn sich dann herausstellt, dass sich ein Klebstoff außerhalb der Spezifikationen befindet, werden die Benutzer sofort informiert.
  • Gemäß den Vorschriften: Mit unseren Kenntnissen der Chemie helfen wir allen Anwendern innerhalb der Lieferkette. So stellt Mavom sicher, dass die Klebstoffverpackungen alle wichtigen Informationen von ASML enthält, u.a. das Haltbarkeitsdatum. Und natürlich stellen wir auch ein Sicherheitsdatenblatt in der Sprache des Endbenutzers zur Verfügung.
ASML

  

ASML

  

Case study Conmeq

  

Wie können wir Ihnen helfen?

Haben Sie Fragen zu unseren Produkten oder spezifischen Anwendungen? Wir helfen Ihnen gerne, die richtige Chemie für Ihre Anwendung zu finden. Sie erreichen uns telefonisch unter +49 2551 863 9910.

KONTAKTIEREN SIE UNS
Nach oben